...Wings of a Butterfly... b {color:#ffffff;} i {color:#ffffff;} u {color:#ffffff;}
Der Glasweg zum Glück

Es ist über ein Jahr her das ich mir sagte "eineinhalb Jahre dann ist er wieder hier."

Es ist jetzt ca. genau ein Jahr her als du in dieses Auto gestiegen und weggezogen bist.

Es ist genau dieses Jahr her das du angefangen hast distanziert und abweisend zu sein.

Was ist passiert von diesem Abend in der Disco bis zum aussteigen in der anderen Stadt?

Es ist nich so lange her als wir uns wiedergetroffen haben und unsere Augen aufleuchteten so das es nichtmal den Leuten um uns entging.

Es ist nicht so lange her das du mich in den Arm genommen hast.

Es ist kein halbes Jahr her das wir uns geküsst haben.

Es war letzten Monat als du mich vor diesem Typen getrettet hast und mir gezeigt hast wie liebevoll du eigentlich sein kannst.

Es ist jeder Tag an dem ich drauf hinfieber mit dir zu reden, dich wiederzusehen.

Es ist gestern das ich realisiert hab das ich dich diesen Monat nicht wiedersehe.

Prüfungen.
Ja die sind wichtig.
Urlaub.
Ja den hast du dir verdient.
Ich vermiss dich nur.

Es ist heute als mir klar wurde das es so nicht weitergehen kann, das ich die Momente liebe in denen du hier bist und wie sehr ich es hasse wenn du weg bist.

Ich hab dich lieb.

Aber.

Ich muss weitergehen.

Halt mich auf.
Bitte.
Ich würd mich so freuen.
Nur ein Satz und ich bin nur für dich da.

Aber.

Du wirst mich nicht aufhalten.

Ich hätte dir gerne bewiesen, dass Beziehungen nicht immer schlecht sind. Aber ich ertrag diese ewige Zwischenstufe nicht mehr.

Kein nächtelanges plaudern im ICQ mehr.

Kein liebevoller Blick.

Kein auffälliges oftes in den Arm nehmen mehr.

Keine Frage mehr von unseren Freunden ob zwischen uns was ist.

Keine dieser Fragen mehr die ich mit nein beantworten muss einfach weil sie nicht mehr gestellt werden.

Kein kribbeln mehr wenn du online kommst.

Kein kleiner Jubelschrei mehr wenn ich erfahr das du in er Stadt bist.

Vergib mir.

Aber ich muss meinen Glasweg weitergehen.

Vielleicht endet er im Glück.

Vielleicht auch nicht.
3.9.08 21:11


Spruch des Tages

Ein Mann aus Lehm ist besser als einer aus Mondschein.
31.8.08 19:12


Ich bin ...

... nöhlig.

Das ist nicht gut.

Außerdem leicht angetrunken :P nicht gut.

Hab heute ein paar einzelheiten zu meinem kalten Entzug bekommen.

Am 25ten oder 26ten fängts an.

Dann bis zum 6ten des Folgemonats vermutlich eher dem 7ten.

irks ... ich hasse es.
31.8.08 03:06


Schauen wir uns die Welt an

Da sind wir.

Jeder einzelne von uns.

Und was tun wir? Wir versuchen möglichst so zu sein das andere uns mögen. Aber wonach richten wir uns dabei?

Das einzige Featback das wir haben sind doch die anderen die sich aber genau so verstellen?

Heißt das wir schaffen Masken um anderen Masken zu gefallen?

Ist das nicht total hirnrissig?

Ich mein wer ist denn noch er selbst? So ungetrübt und wirklich als wenn jeder ihn akzeptieren würde wie er ist!

Also rufe ich auf zum Verrat an der Normalität.

Aber vorsicht. Im Krieg um Schottland wurden Verräter erdrosselt bis sie fast tot waren, dann wurden ihre Bauchdecke geöffnet um die Gedärme zu entfernen (wie gesagt fast tot) und zu guter letzt wurde das noch schlagende Herz herausgerissen um verbrannt zu werden. Die meisten Gefangenen haben das noch mit ansehen können.

Also Verrat an der Normalität. Auch wenn wir heute nicht mehr diese strafen haben, wie wird man heute gestraft wenn man einfach nur man selbst ist?


Nicht vergessen, wir sind alle Wunder und wir haben nur dieses eine Leben warum sich verstellen?
28.8.08 15:33


Wunder

wusstet ihr schon, das ich ein wunder bin?
28.8.08 14:07


 [eine Seite weiter]
Mein Bruder
Das Gummibärorakel
Mein Wolf
Gästebuch
Gratis bloggen bei
myblog.de